22. Berliner Tisch: Verlagsnews und Blick über den Tellerrand

Vollkommen klar, dass die Pfadfinder auf die Einladung zum Berliner Tisch 2022 hin dem Ruf des Quintessenz Verlages nach Berlin unbedingt folgten. Am frühen Morgen des 26. August machten sich Philipp Baumgarten und Inga Kruse gespannt auf die Reise, um beim Begrüßungskaffee im Hotel Dorint am Berliner Kurfürstendamm auf viele bekannte Gesichter, aber auch einige neue zu treffen.

Nach der gewohnt sympathischen Begrüßung durch Christian Haase, Managing Director, und Markus Queitsch, Executive Board Member, beide Quintessenz Verlag, stellte Markus Queitsch die neu akquirierte implantologische Zeitschrift pip samt Redaktionsteam vor. Interessante Fakten vom italienischen Dentalmarkt präsentierte im Anschluss Dr. Maria Grazia Monzeglio von GM Quintessence Italy.

Nach Einblicken in die positiven Entwicklungen im Onlinebereich des Verlages erwartete die Teilnehmer ein besonders kurzweiliger Vortrag, der auch beim anschließenden Mittagessen für viel Gesprächsstoff sorgte: Diplom-Wirtschaftsingenieurin Sabine Nemec (NEMEC + Team) zollte in ihren Ausführungen dem aktuell brisanten Thema des Fachkräftemangels Aufmerksamkeit. Unter dem Vortragsthema ‚Looking for employees – but are you the right employer?’ zeigte Frau Nemec anhand diverser Marktdaten (z.B. zukunftsinstitut.de) auf, was Unternehmen tun können, um für Arbeitnehmer heute interessant zu sein.

Ein weiteres und nach wie vor hochspannendes Thema stand nach der Mittagspause auf der Agenda: Künstliche Intelligenz. Hier gab Prof. Dr. Falk Schwendicke MDPH von der Charité Berlin einen Überblick über Herausforderungen und Chancen der KI. Last but not least referierten Prof. Dr. Irena Sailer und ZTM Vincent Fehmer aus Genf zum Thema ‘Quo vadis Zahntechnik? Ausblick und Zukunft‘ und stellten heraus, dass die Zahntechnik weiterhin gebraucht werden wird, in enger Zusammenarbeit mit Klinikern. Die voranschreitende Digitalisierung hilft dabei, die Effizienz deutlich zu erhöhen und sowohl Behandlungszeit als auch -kosten zu reduzieren.

Angefüttert mit diesen vielfältigen wertvollen Informationen freuten sich die Teilnehmer zum Abschluss des Vortragsprogramms auf den gemeinsamen Abend im hoteleigenen Restaurant ‚Saint Germain‘, bei dem man sich mit Bekannten austauschte, neue Kontakte knüpfte und kulinarisch verwöhnen ließ.

Schade, dass dieses etablierte Event allzu schnell wieder vorüber war – das Pfadfinder Team freut sich jedenfalls bereits auf die 23. Wiederholung im kommenden Jahr und dankt dem Quintessenz Verlag herzlich für die perfekte Organisation.

Menü